Was ist eigentlich Teriyaki Sauce?

Aktualisiert: Feb 18


Hast du dich schon mal gewundert, was Teriyaki eigentlich genau ist und woher es kommt?


Der Legende nach soll Teriyaki um das 17. Jahrhundert in Japan entstanden sein und ist ursprünglich nicht die Bezeichnung für eine Sauce, sondern eine Zubereitungsart in der japanischen Küche.

Das Wort Teriyaki setzt sich aus den japanischen Wörtern teri „Glanz“ und yaku „grillen“ zusammen.

Rindfleisch oder Geflügel wird mit einer Teriyaki Sauce mariniert und anschliessend über Holzkohle grilliert.


Die Teriyaki Sauce, wie wir sie heute kennen, hat allerdings ihren Ursprung wahrscheinlich in Hawaii und wurde von japanischen Einwanderern entwickelt. Durch den Boom von japanischen Restaurants in den 1960 er Jahren in den USA wurde die Sauce weltberühmt.


Teriyaki Sauce wird weniger als Marinade, sondern vielmehr als Dip verwendet. Die Konsistenz ist zähflüssig, der Geschmack ist süsslich-würzig und sorgt für einen einzigartigen Genuss.


Typischerweise werden Zutaten wie Sojasauce, Zucker und Sake gemischt und mit Maisstärke gebunden.

Bei Sweriyaki haben wir uns für einen anderen Weg entschieden. Wir verwenden bewusst keine Stärke, sondern kochen unsere Teriyaki Sauce so lange, bis sie zähflüssig wird. Dies dauert natürlich länger, dafür wird aber der Geschmack auch sehr viel intensiver.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen